Kontakt

Card image cap

Pfarramt

Gutshofweg 8
6020 Innsbruck


0512-344411

Montag bis Freitag: 9 Uhr bis 12 Uhr. Mittwoch auch 14 Uhr bis 17 Uhr

Mail

Pfarrerinnen und Pfarrer

Card image cap

Assunta Kautzky

Amtsführende Pfarrerin

0512-344411

Mail
Card image cap

Hannah Hofmeister

Arbeitsschwerpunkt Diakonie, Kinderkirche, Jugend, Seelsorgerin für die Altenwohnheime in ganz Innsbruck Stadt und im gesamten Bezirk Innsbruck

0699-18877570

Mail
Card image cap

Rainer Dahnelt

Schwerpunkt Religionsunterricht

0512-344411

Mail
Card image cap

Ulrike Swoboda

Klinik- und Gefängnis­seelsorgerin

0699-10709630

Mail

ReligionslehrerInnen

Card image cap

Birgit von Gierke

Mail
Card image cap

Ulli Candolini

Mail
Card image cap

Doro Kissmann

Mail

Gemeindeleitung und Presbyterium

Kurator Erich Klemera

Er/Sie hat die Gesamtschau auf die Gemeinde und ihre Lebensbereiche.

Presbyterium

Das Presbyterium ist gemeinsam mit dem amtsführenden Pfarrer oder mit der amtsführenden Pfarrerin verantwortlich für die geistliche Leitung der Pfarr- oder Teilgemeinde, z.B. die Festsetzung von Zeit und Ort der Gottesdienste oder die Aufstellung des Haushaltsplanes.

Gemeindevertretung

Die Gemeindevertretung ist die Versammlung der gewählten Mitglieder in der Gemeinde. Sie ist öffentlich. Sie entscheidet u.a. über den Haushalt und die Errichtung / Auflassung von gemeindlichen Dienststellen. Damit repräsentiert die Gemeindeversammlung das Leben und die Arbeit der Gemeinde. Den Vorsitz führt der / die KuratorIn.

Über uns

Card image cap

Die Auferstehungskirche Innsbruck besteht seit dem Jahr 1964. Als "Zelt Gottes bei den Menschen" wurde sie vom Architektenehepaar Pfeiler geplant und ausgeführt. Die Kirche bildet heute das Zentrum der Pfarrgemeinde Innsbruck-Auferstehungskirche. Das Gemeindegebiet von ca. 1000 qkm umfasst den Osten der Stadt Innsbruck bis nach Hall und Mils, das Wipp- und Stubaital, sowie die Orte links und rechts des Inn. Im Gemeindegebiet Gries/Brenner finden sich die Nösslachjochhütten in 1700 m Höhe - ein beliebtes Jugendheim.

Pfr. Günter Jonischkeit und Pfrin. Fridrun Weinmann (Portrait) leisteten wertvolle Aufbauarbeit für die ehemalige Tochtergemeinde der Christuskirche, die 1970 als Pfarrgemeinde Innsbruck-Ost selbständig wurde. Nach der Pensionierung von Pfr. Jonischkeit im Jahre 1995 kam Pfr. Willi Thaler in die Pfarrgemeinde. Bis 2002 arbeitete Schulpfarrer Peter Ziermann in verschiedenen Bereichen der Gemeinde mit. Von 2010 bis zu seiner Wahl zum Superintendenten von Niederösterreich im Jahr 2016 war Lars Müller-Marienburg Pfarrer in der Auferstehungskirche.

Aktuell wird die Gemeinde von einem Pfarrerteam, bestehend aus Assunta Kautzky, Hannah Hofmeister und Rainer Dahnelt geleitet.

Nur mit Hilfe von zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es möglich, das Gemeindeleben entsprechend zu fördern. So gibt es einen Bazarkreis, einen Frauengesprächskreis, Bibelgesprächsrunden, ökumenische Gesprächskreise, Besuchsdienste, Angebote für Kinder und Jugendliche, den Kirchenkaffee und Gemeindefeste.

Im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen aber die Verkündigung des Evangeliums sowie die diakonische und seelsorgliche Betreuung der Gemeindeglieder.

Akzeptierend und offen für alle Lebensformen

Card image cap

Im Jahr 2015 wurde der Gemeinde das Prädikat "akzeptierend und offen für alle Lebensformen" verliehen.

Das bedeutet, die Auferstehungskirche:

  • ist akzeptierend und offen für verschiedene Lebensformen.
  • Sie pflegt einen unaufgeregten Umgang mit dem Thema Sexualität.
  • Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und Identität haben selbstverständlich einen Platz im Leben der Gemeinde
  • Auch in Leitungsfunktionen sind sie willkommen.
  • bietet Segnungsfeiern für gleichgeschlechtliche Paare an